Fahrbericht: Hyundai i20

Heute präsentiere ich Euch den neuen Hyundai i20. In diesem Jahr nehme ich zum ersten Mal einen Kleinwagen nach unseren neuen Bewertungskriterien unter die Lupe. Sicherlich kann man sich jetzt Fragen warum ich mir beim i20 das Infotainmentsystem so im Detail ansehe, obwohl es sich lediglich um ein Autoradio handelt. Die heutigen Autoradios können um einiges mehr (Stichwort Smartphoneanbindung). Ein weiteres spannendes Thema ist sicherlich der Sitzkomfort in einem solchen Fahrzeug.

Auch wenn in dem i20 kein Infotainmentsystem mit Navigationsfunktion verbaut ist, habe ich dennoch einen detaillierten Blick auf das Autoradio geworfen. Moderne CD-Radios haben in den heutigen Autos nicht nur die Aufgabe Musik wiederzugeben, sondern sind auch für die Anbindung von Smartphones zum Telefonieren oder Musikstreaming zuständig. Das Radio des i20 kann zusätzlich Musik über CD, den USB-Anschluss und über Bluetooth wiedergeben. Wie das Radio funktioniert, seht Ihr in diesem Video. Ich finde die Bedienung des Radios sehr einfach und intuitiv.

 

Ohne die Bewertung Sitzkomfort negativ zu hart anzufassen, möchte ich es dezent mit den Worten umschreiben, dass ich in anderen Fahrzeugen dieser Klasse schon einmal besser gesessen habe. Sicherlich gibt es nichts bei den Einstellmöglichkeiten des Sitzes zu meckern. Ebenso lässt sich das Lenkrad an die Bedürfnisse sehr gut anpassen und einstellen. Nun ja wir haben auch wieder hier das Problem mit dem harten Plastik am Armaturenbrett, welches ich schon bei anderen Hyundai Modellen in der einen oder anderen Form kritisiert habe. Aber um den i20 in Schutz zu nehmen, bemängele ich hier nur das verwendete Material und würde mir aufgeschäumten Kunststoff wünschen und kein Hartplastik. Bewusst habe ich mir die Bewertung der Sitze bis zum Schluss aufgehoben. Komfortabel und langstreckentauglich sind diese Sitze absolut nicht. Die Polsterung der Sitze ist für mein empfinden viel zu weich. Des Weiteren verfügen die Sitze über null Seitenhalt. Aufgrund dessen ist die Langstreckentauglichkeit der Sitze nicht gegeben und man bekommt relativ schnell Rückenschmerzen. Hier würde eine bessere Polsterung und ggf. eine Lordosenstütze für mehr Komfort sorgen.

Hier könnt Ihr euch noch einige Bilder zum Fahrzeug ansehen: