News: Mercedes Urban eTruck

Mercedes-Benz hat am heutigen Tag den Urban eTruck vorgestellt. Mit diesem LKW will die Daimler AG die Elektrifizierung der Nutzfahrzeuge vorantreiben. Vereinfacht gesagt ist er ein schwerer dreiachsiger LKW für den Verteilerverkehr bis 25 Tonnen. Das Besondere ist an dieser Stelle das neu entwickelte Antriebskonzept, welches durch die Entwickler von Truck Abteilung neu erdacht wurde.

Genauer betrachtet wurde der gesamte konventionelle Antriebsstrang im Urban eTruck von Mercedes-Benz durch einen elektrischen Antrieb ersetzt. Der Antrieb erfolgt über einzelne Elektromotoren nahe den Radnarben. Sichergestellt wird die Energieversorgung über eine modulbar aufgebaute Bestückung mit Lithium-Ionen-Batterien. Mit einer Basisbestückung, was eine Gesamtkapazität mit 212 kWh bedeutet, ergibt sich eine beachtliche Reichweite von bis zu 200 km. Auf seinen angedachten Einsatzzweck im Verteilerverkehr bedeutet dies, dass die Reichweite mehr als ausreichend ist. Platziert sind die Batterien crashsicher innerhalb des Rahmens. Ähnlich zu einem LKW mit Verbrennungsmotor, der unterschiedliche Tankausführungen haben kann, lässt sich auch die Batteriebestückung nach den unterschiedlichen Bedürfnissen in Bezug auf Reichweite und Nutzlast anpassen.

Die Leistung des elektrischen Antriebs beläuft sich auf 2 x 125 kW, das maximale Drehmoment auf 2 x 11 000 Nm (nach Übersetzung). Bei elektrischen Antrieben steht das Drehmoment vom Start weg zur Verfügung, erreicht der Urban eTruck eine beachtliche Performance und Fahrdynamik.

Insbesondere kommt im Güterverkehr dem zulässigen Gesamtgewicht eine bedeutende Rolle zu. Damit ist eine Betrachtung des Mehrgewichts durch den elektrischen Antrieb besonders wichtig.  Die elektrisch angetriebene Achse wiegt rund 1000 kg. Die weiteren notwendigen elektrischen Bauteile wiegen insgesamt weitere 900 kg. Am schwersten sind die Batterien inklusive Befestigungen mit einem Gewicht von 2500 kg. Somit hat der gesamte elektrische Antriebsstrang ein Gewicht von 4400 kg. Durch den Entfall von Motor, Getriebe, Differenzial und Kraftstofftank fallen ca. 2700 kg weg. Somit beträgt das netto Mehrgewicht ca. 1700 kg. Bei Fahrzeugen mit Alternativantrieb befürwortet die EU-Kommission eine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts um eine Tonne. Im Vergleich zu einem unmittelbar vergleichbaren LKW mit Verbrennungsmotor hat der Urban eTruck noch immer ein Gewichtsnachteil von 700 kg.

Zusammengefasst ist der Urban eTruck einem Lkw mit Verbrennungsmotor in Nutzlast und Performance ebenbürtig. Allerdings fährt er umweltschonend, flüsterleise und lokal emissionsfrei. Ungetarnt wird man ihn auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover erleben können. Mit ersten Serienfahrzeugen ist ab Anfang nächsten Jahres zu rechnen.

Fotos

Quelle Bilder: Mercedes-Benz

Post Comment