News: Panasonic FZ2000

Mit der neuen DMC-FZ2000 präsentiert Panasonic auf der photokina sein neues Bridgekamera-Flaggschiff vorgestellt. Wie schon beim Vorgänger handelt es sich bei der FZ2000 um eine Bridgekamera mit Videofunktionen. Zu bieten hat die Kamera einen 1 Zoll Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor mit einer Auflösung von 20,1 Megapixel Auflösung. Die Qualität des Sensors nutzt das auf den Sensor abgestimmte neue 20fache-Zoom Leica DC-Vario-Elmarit 2.8-4.5/24-480mm (KB) bestmöglich aus.

Selbstverständlich verfügt die FZ2000 wieder über einen optischen Bildstabilisator. Aber dieses Mal hat Panasonic der FZ2000 integrierte ND-Filter mit unterschiedlichen Stufen bis -6EV spendiert.  Weiterhin sind Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon mit an Board. Dank des Hybrid-Kontrast-AFs mit seiner DFD (Depth From Defocus)-Technologie arbeitet die neue Kamera hochpräzise und blitzschnell mit nur 0,09s Reaktionszeit. Somit sind schnelle Serienbelichtungen mit bis zu 12 Bildern pro Sekunde bei voller 20-Megapixel-Auflösung machbar. Ein weiterer Zusatznutzen ist die 4K Photo-Funktion. Damit lassen sich Serienbilder mit schnellen 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Wie schon der Vorgänger zeichnet sich die FZ2000 auch mit einzigartigen Videofunktionen aus. 4K Videos in C4K oder UHD (Cinema 4K: 4096 x 2160 / 24B/s und UHD 4K: 3840 x 2160 / bis zu 30B/s) lassen sich mit bis 30B/s aufnehmen. Normalerweise nicht üblich bei Fotokameras und eher Camcorder vorbehalten ist die unbegrenzte Aufnahmedauer. Zur Videoausgabe kann über den HDMI Port ein 4:2:2 10bit Signal ausgegeben werden. Wie schon bei der GH4 ist auch jetzt das V-Log L Profil optional erhältlich.  Dies ist über ein kostenpflichtiges Software-Upgrade nachrüstbar. Damit bietet die FZ2000 außergewöhnliche Videofunktionen wie sonst keine andere Bridge-Kamera.

Das Display hat eine Auflösung von 1,04 Millionen Pixeln und lässt sichergehen und kippen. Bei der FZ2000 kommt ein OLED Sucher mit 2,36 Mio. Bildpunkten und einer komfortablen Suchervergrößerung von ca. 2,18x / 0,74x (35mm KB) zum Einsatz. Der Sucher zeichnet sich dank der OLED Technik durch eine Reaktionsgeschwindigkeit von weniger als 0,01s sowie einen hohen Kontrast von 10,000:1 aus.

Bereits ab November ist das Modell in Schwarz erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt laut Panasonic 1.249 Euro.

Bilder der Panasonic FZ2000

 

 

Post Comment