Review: HP Slate 10 HD

Schon die Zusammenarbeit mit Beats bei dem HP Slate 10 HD lässt vermuten, dass das Produkt eigentlich für einen multimedialen Einsatz gedacht wird. Aber dazu später mehr. Bevor Sie unseren Testbericht weiterlesen, empfehlen wir Ihnen sich unser Unboxing Video einmal näher anzusehen. Danach können Sie einen ersten Eindruck über das Tablet gewinnen. Bevor wir im Verlauf dieses Testberichtes auf unsere Eindrücke eingehen, möchten wir Ihnen die Hardware des HP Slate 10 HD näher vorstellen.

Das verwendete Material des Gehäuses ist Polycarbonat. Das Polycarbonat fühlt sich sehr hochwertig an. Wenn man das Tablet in den Händen hält, knarzt nichts. Anstatt die Rückseite glatt zu lassen, hat HP an dieser Stelle weiter gedacht und die Rückseite profiliert für einen guten Halt in den Händen. Damit die Lautsprecher nicht durch die Handflächen bedeckt werden, wurden diese am unteren Rand des Tablets verbaut. Wie von Beats Produkten gewohnt, ist der Klang der Lautsprecher im Vergleich zu anderen Tablets sehr gut. An der selben Stelle des Tablets befindet sich der Micro USB Anschluss zum Aufladen. Des Weiteren verfügt das Tablet an der linken oberen Hälfte der Rückseite über ein Micro-SD Karten Leser. Auf der gegenüber liegenden Seite befindet sich die Lautsprecher Taste.  Als letztes möchten wir noch auf der Rückseite noch die 5 Megapixel Kamera erwähnen, die  auch Videos in 1080p aufzeichnen kann. Welche Qualitäten die Kamera hat, seht Ihr im folgenden Video.

Das Display des Tablets verfügt über eine Bildschirmdiagonale von genau 10 Zoll bzw. 25,4 cm. Die Auflösung beträgt 1280×800 Pixel. Für Skype oder sonstige Videogespräche verfügt das Slate 10 HD noch über eine Webcam mit einer Auflösung 2 Megapixeln bzw. einer Videoauflösung von 720p. Insgesamt ist das Tablet mit seinen 630 Gramm kein Leichtgewicht. Ein iPad Air im Vergleich dazu wiegt lediglich rund 480 Gramm.

Im Inneren des Tablet werkelt ein Cortex A Marvell Dualcore PX986 mit 1,2 Ghz. Für den CPU stehen 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Um die entsprechende Wiedergabe von Bildern und Videos kümmert sich der Grafikchip Vivante GC1000+. Standardmässig verfügt das  Slate 10 HD über 16 GB Speicher. Allerdings bleiben nach Abzug aller Android Daten nur 12 GB übrig. Wem dies nicht ausreicht kann mit bis zu 32 Gb über den Micro-SD Karten Slot den Speicher erweitern. Für die mobile Datenkommunikation stehen ein Bluetoothchip im Standard 3.0 und ein Wlan Chip mit a/b/g/n. Damit bleibt die Kommunikation auf lokale Netzwerke beschränkt, weil im Tablet kein UMTS Chipsatz integriert ist. Allerdings gibt es ein Schwestermodell, welches über mobile Kommunikationstechnologien verfügt. Es handelt sich hierbei um das 3603eg.

Als Betriebssystem handelt es sich um Android in der Version 4.2.2. Die Android Oberfläche ist im Gegensatz zu manch anderen Herstellern sehr angenehm zu bedienen. Durch das 10 Zoll große Display sind die Tasten der virtuellen Tastatur sehr groß. Dank des Multitouch Displays können bis zu 5 Eingaben gleichzeitig verarbeitet werden. Somit ist die Tastatur ideal für Vielschreiber.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Slate 10 HD für E-Mail, Internet und sonstige Büroarbeiten sehr gut geeignet ist. Aber auf Grund des Dual Core CPUs würden wir das Gerät eher weniger für multimediale Einsatzzwecke empfehlen, da man doch den einen oder anderen Ruckler feststellen kann. Wer auf mobile Datenkommunikation nicht verzichten kann, sollte besser zum Schwestermodell 3603eg greifen.

Wer sich für unser Testmodell des Slate 10 HD interessiert kann dies hier http://amzn.to/1cl9UTQ erwerben. Sollte jemand das Schwestermodell erwerben wollen, dann klickt hier entlang http://amzn.to/1bI1msB