Kurztest: Kickstarter Projekt „Band-it“

Unterwegs mit Kreditkarte zu bezahlen ist inzwischen fast überall Standard. Doof nur, wenn man keinen Platz für das völlig überfüllte Portemonnaie hat. Viele Münzen, unnötige Kunden-/Bonuskarten und Quittungen sammeln sich über die Zeit an und machen die Geldtasche zur mobilen Rumpelkammer. Wer allerdings unterwegs keinen Platz für ein solches Grab hat, sollte sich nach Alternativen umschauen.

Das Kickstarter.com Projekt hinter Band-it hat sich dies zur Aufgabe gemacht und glänzt mit einer grandiosen Idee, seine Karten und Scheine unterwegs zu ordnen. So wird das Portemonnaie auf das nötigste reduziert, nämlich Karten und Scheine sowie einige wenige Münzen für das Brötchen, die Cola oder die Parkuhr.

bandit_01

Absolut simpel präsentiert sich die Idee auf der Webseite. Ein kleiner Bund aus Leder mit einer elastischen Schlaufe darum stellt die Anlaufstelle für alles Wichtige da. Kleiner als die meisten Smartphones passt dies so in jede Hosen oder Sakkotasche. 10 Plastikkarten, 8 Münzen sowie einige Scheine haben genug Platz. Raum um Quittungen temporär aufzubewahren ist auch genug gegeben.

bandit_02

Das Band-it kommt in einigen Farb-/Materialkombinationen welche es einfach machen, ein passendes für den eigenen Geschmack zu finden. Aktuell sind 8 Kombinationen auf der Hersteller-Webseite erhältlich. Zu einem Stückpreis von 18$ kann dieser kleine Helfer erworben werden.