Review: Logitech Harmony Touch

Auch im Business Umfeld werden Fernbedienung immer wichtiger. In Konferenzräumen werden zahlreiche Geräte benutzt, die per Infarot-Signal über eine mitgelieferte Fernbedienung gesteuert werden. Da dies aber auf Dauer sehr unübersichtlich ist, wünschen sich viele eine kombinierte Lösung.

Die Logitech Harmony Touch ist eine solche Fernbedienung, die viele Produkte zusammenführt und durch ein Gerät steuern lässt. Mit einem Touchscreen und intuitiver Bedienung ist das Touch-Modell der Harmony Familie definitiv an Platz 1 der Multimedialen Fernbedienungen.

Per Web-GUI lässt sich die Fernbedienung über USB-Port mit Informationen betanken. Sowohl Sender als auch Favoriten oder „Aktionen“ lassen sich einspeichern. Mit „Aktionen“ ist es möglich, mehrere Geräte gleichzeitig einzuschalten und auf die richtigen Eingänge zu schalten. Somit ist es für den Benutzer einfacher und schneller, z.B. bei einem Vortrag, den Beamer sowie das Soundsystem kombiniert einzuschalten.

harmony_touch2

Das Gerät basiert auf einer eigenen Firmware die mit einer großen Logitech Datenbank verknüpft, viele Infos zu den meisten Geräten auf Abruf bereitstellen kann. So muss im Regelfall bei den neueren Endgeräten keine Tastenbelegung oder ähnliches selber durchgeführt werden.

Im Gegensatz zu einer normalen Fernbedienung bietet die Logitech Harmony eine Vielzahl von Luxus. So sind die Tasten in der Nacht beleuchtet, der Formfaktor ergonomisch und das Äußere nicht wie gewohnt nur aus Hartplastik, sondern in Kombination mit Anti-Rutsch Materialien.

harmony_touch1

Benutzer einer Logitech Harmony One können via Online-Assistent ganz einfach Ihre bestehende Konfiguration übertragen. So entsteht kein Mehraufwand beim Wechsel zum neuen Modell. Im Gegensatz zum alten Modell stellt das neue Flaggschiff von Logitech die Sender mit Logo da, lässt diese in Reihenfolge ordnen und ermöglicht gleichzeitig via Touchscreen eine Zahleneingabe.

Das BusinessGadgets Team ist durch die zahlreichen Neuerungen absolut vom Gerät überzeugt. Der einzige Nachteil einer solchen multimedialen Fernbedienung besteht durch die begrenze Akkulaufzeit, die auf den Touchscreen, die integrierte Firmware sowie die beleuchtete Tastatur zurückzuführen ist.