Neuigkeiten IAA: Mazda 3 Familie

Auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt feiert der neue Mazda 3 seine Europapremiere. Die dritte Generation des Mazda 3 verkörpert die kontinuierliche Weiterentwicklung nach bereits 2 erfolgreichen Generationen des Mazda 3. Nach Einführung des Mazda CX-5 und des neuen Mazda 6 erweist sich der neue Mazda 3 als ein würdiges Mitglied der neuen Generation von Mazda Fahrzeugen.

Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung das Fahrzeuggewicht des neuen Mazda 3 je nach Version um bis zu 70 Kilogramm reduziert werden und die Aerodynamik verbessert werden. Zusammen mit den fortschrittlichen Sky-Activ Technologien konnte die Effizienz des neuen Mazda 3 weiter gesteigert werden, ohne auf Agilität zu verzichten. Insgesamt bietet Mazda für das neue Modell 4 Motoren (3 Benzin und 1 Diesel) mit der Skyactiv Technologie an. Der kleinste Benziner ist der Skyactiv-G 100 mit 1,5 Litern Hubraum. Bei einer Leistung von 100 PS und einem manuellen 6 Gang Getriebe verbraucht dieser Motor 5,1 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer. Als nächst stärkere Motorisierung bietet Mazda den Skyactiv-G 120 an. Mit seinen 120 PS und einem 6 Gang Getriebe verbraucht dieser Motor nur 5,1 Liter Kraftstmazda3_02off je 100 Kilometer. Als stärkster Motor hat Mazda den Skyactiv-G 165 im Portfolio. Dieses Triebwerk entwickelt eine Leistung von 165 PS und begnügt sich im Vergleich zu den beiden anderen Motorisierungen nur mit merklich mehr Krafstoff (5,8 Liter je 100 km). Mit dem Skyactiv-D 150 hat Mazda einen Dieselmotor mit einem außergewöhnlichem Verdichtungsverhältnis mit 14,01:1 und einem besonders niedrigen Gewicht. Die beiden Punkte führen zu eindrucksvollen Leistungs- und Effizienzwerten. Mit seinen 2,2 Litern entwickelt der Motor eine Leistung von 150 PS. Dabei verbraucht der Motor nur 3,9 Liter Diesel je 100 Kilometern. Zudem erfüllt dieses Triebwerk bereits heute die niedrigen Euro 6 Grenzwerte.

Betrachtet man das neue Design des Mazda 3, so wird man doch viele parallelen zur aktuellen Designsprache des Mazda 6 und CX-5 feststellen. Mazda bezeichnet seine neue Designsprache „KODO – Soul of Motion“. KODO steht für das Konzept dynamischer, von der Schönheit und Kraft der Natur inspirierter Bewegung. Auch verkörpert der Mazda durch seinen breiteren und flacheren Auftritt im Vergleich zum Vorgängermodell mehr Sportlichkeit.

mazda3_01

 

Im Innenraum hat Mazda das neue MZD Connect verbaut. Mit diesem neuen System gehört Mazda zu den ersten, die in dieser Klasse ein Connectivity System verbauen mit denen die Passagiere auch unterwegs online gehen können. Über diese Plattform haben die Insassen Zugriff auf viele mobile Internet Angebote wie Facebook und Twitter sowie weitere Internetangebote. Einhergehend mit dem ersten Head-up Display in der Kompaktklasse, sowie dem neugestalteten Dreh-Drücksteller ist eine möglichst einfache und ablenkungsfreie Fahrt möglich.

Zusammenfassend hat der Mazda 3 das Potential ein ernsthafter Konkurrent in der Golf-Klasse zu sein. Erste Fahreindrücke zum Mazda 3 können Sie bereits bei rad-ab.com nachlesen.

Bilder Quelle: BusinessGadgets.net / Mazda Pressekit (IAA)