Neuvorstellung: C-Klasse T-Modell

Nachdem Mercedes die Limousine nun schon einige Monate am Markt positioniert hat, erlebt das C-Klasse T-Modell nach der Vorstellung in Bremen seine Publikumspremiere in Leipzig. Das neue T-Modell kann ab Morgen auf der Automobil International in Leipzig in Augenschein genommen werden. Ebenso wie die Limousine hat das T-Modell einen luxuriösen und eleganten Auftritt. Im AMG-Styling hat das T-Modell einen sportlichen Auftritt.

Stellt man den Vorgänger neben den Neuen fällt einem direkt auf, dass das neue Modell 96mm länger und 40mm breiter ist. Durch die Zunahme der Fahrzeuggröße erhöht sich die maximale Ladekapazität auf 1510 Liter. Ebenso hat sich Mercedes auch Gedanken über die Variabilität im Kofferraum gemacht. Klassischerweise ist die Teilung einer Rückbank 60:40, aber bei dem neuen C-Klasse T-Modell lässt sich die Rückbank in 40:20:40 teilen. Nimmt man die Hand beim Beladen einmal zu voll, wird man die Erweiterung Hands-free-Access des Key-less-go Pakets zu schätzen wissen, weil man durch eine Fußbewegung unterhalb des Stoßfängers die Heckklappe einfach zu öffnen ist.

Bild 1

Ab September steht das Fahrzeug dann beim Händler und wird zu Beginn mit folgenden Motorisierungen verfügbar sein. Zunächst werden  3 BlueDIRECT 4-Zylinder Benzinmotoren sowie ein BlueDIRECT 6-Zylinder Benzinmitor mit 115 bis 245 kw (156 bis 333 PS) zur Verfügung stehen. Zum Ende des Jahres wird  der C 350 HYBRID mit Plug-In-Technik und 155+50 kW Leistung folgen. Als Dieselmotorisierungen stehen ein weiter entwickelter Vierzylinder und ein neuer kleiner Vierzylinder zur Verfügung. Die Leistungsbandbreite beginnt bei 115 PS und reicht bis 204 PS. Zusätzlich bietet Mercedes-Benz noch einen Dieselmotor mit einem Hybridmodul an. Der C 300 BlueTec HYBRID besteht aus einem Vierzylinder-Dieselmotor mit einer kompakten E-Maschine. Dieser neue Motor verfügt über eine Systemleistung von 231 PS (204 PS + 27 PS).

Mercedes C-Klasse T-Modell

Mit der Vorstellung des neuen C-Klasse T-Modells feierte die neue connect me Plattform Premiere. Unter dem Namen „Mercedes connect me“ bündelt Mercedes eine Hand von Service-Diensten, die über ein integriertes Kom-Modul mit eigener SIM-Karte kommunizieren. Zu den verfügbaren Diensten zählen u.a. Unfall-, Pannen- und Wartungsmanagement. Zu den Premiumdiensten gehören u.a. die Abfrage der Tankfüllung, Programmierung der Standheizung oder die Überprüfung der Zentralverriegelung.

Mercedes C-Klasse T-Modell