News: Asus ZenWatch

Im Rahmen der startenden Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin hat Asus heute viele neue Produkte präsentiert. Um dem neuen Trend der Wearables mitgehen zu können, hat Asus seit heute auch ein eigenes Produkt im Portfolio. Es handelt sich hierbei um die Asus ZenWatch. Über dieses Produkt wurde im Vorfeld häufig berichtet und über viele Gerüchte diskutiert.

Die ZenWatch soll vor allem durch eins überzeugen: Im Vergleich zu anderen Smartwatches wurde bei dieser Uhr sehr viel Wert auf das Design gelegt. Sie wurde von einem italienischen Designer entworfen und ist neben der Motorola Moto 360 aktuell wohl eines der schönsten Uhren mit Android Wear. Der Rahmen besteht aus korrosionsbeständigem Stahl und das Gorilla Glas auf der vorderen Seite ist abgerundet. Das Armband der ZenWatch ist ein qualitativ hochwertiges Lederarmband mit einem Metallverschluss.

Angetrieben wird die ZenWatch von einem Snapdragon-400-Prozessor mit  512 MByte RAM. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 4 GByte . Die Uhr verbindet sich über Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone und besitzt einen 9-Achsensensor sowie einen Bio-Sensor. Das Display ist 1,63 Zoll groß und löst mit 320 × 320 Pixel auf, die daraus resultierende Pixeldichte beträgt 278 ppi. Android Wear OS wurde leicht angepasst, Nutzern stehen beispielsweise wesentlich mehr Uhren-Designs zur Verfügung. Des Weiteren hat Asus noch einige Apps für die eigene Uhr entwickelt. Dazu zählen die Apps „Watch to Unlock“, „Tap Tap“, „Cover to Mute“ oder „Find my Phone“, zwei zusätzliche Features nennen sich „Remote Camera“ und „Remote Link. Die Uhr plus Armband wiegen zusammen 75 Gramm, an der dicksten Stelle misst die ZenWatch 9,4 mm in der Höhe.

Die ZenWatch wird mit einem Preis von 199,– Euro auf den Markt kommen. Wann dies geschehen wird, wurde heute leider noch nicht verraten. Dies werden wir aber nachreichen.

ZenWatch Beitrag1