News: Genf – Alpine A110

Noch vor Beginn des Genfer Auto-Salon, der vom 09.03.17 – 19.03.17 läuft, zeigt uns Alpine erste Bilder des neuen Seriensportwagens A110. Mit seinem Namen signalisiert der Zweisitzer mit seinem Namen, dass er ganz in der Tradition der berühmten blauen Berlinette von 1962 steht. Mit der A110 avancierte die von Jean Rédélé gegründete Marke aus Dieppe zur nahezu unschlagbaren Macht im Rallye-Sport.

Die Plattform und Karosserie des von Grund auf neu konzipierten Seriensportwagens A110 werden komplett aus Aluminium gefertigt. Neben dem dadurch niedrigen Gewicht gehören kompakte Abmessungen und eine exzellente Aerodynamik zu den Kernmerkmalen des neuen Modells.

Mit weiteren Informationen werden wir von Alpine bis dato noch nicht versorgt. Bis dahin bleiben weitere Vermutungen Spekulationen. Vermutlich steckt ein Vierzylinder-Turbobenziner, der quer hinter den Sitzen steckt, zum Einsatz. Vermutlich wird auch dieser Motor langfristig im neuen Mégane R.S. zum Einsatz kommen wird. Sicherlich zu erwarten ist, dass der neue Sportwagen über Heckantrieb, ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und mindestens 250 PS verfügen wird. Eventuell kommen auch noch weitere Leistungsstufen dazu. Damit wäre die neue A110 ein direkter Konkurrent zum Alfa Romeo 4C. Eventuell lassen sich Rückschlüsse durch den Namen auf das Trockengewicht ziehen. So lässt sich vermuten, dass das Trockengewicht bei 1,1 Tonnen liegen wird.

Wie genau die weiteren Daten der neuen Alpine aussehen werden, wird uns im Rahmen der Pressekonferenz am 07.03.2017 in Genf offen gelegt werden.

Bilder der neuen Alpine A110

Quelle: Alpine