News: Genf – Mercedes-AMG E 63 T-Modell

Mit dem neuen T-Modell des E 63 4MATIC+ und E63 S 4MATIC+ kommt nun endlich die Kombination aus markentypischer Performance, hohem Nutzwert und Intelligenz der E-Klasse auf den Markt. Wie bereits die Limousine bieten auch E 63 4MATIC T‑Modell und E 63 S 4MATIC+ T‑Modell innovative Antriebstechnik und höchste Leistung, verknüpft mit einem eigenständigen Design, exklusiver Ausstattung und den aktuellsten Infotainmentfeatures für umfangreiche vernetzte Multimedia-Anwendungen. Auch im T-Modell ist der aus der Limousine bekannte 4.0-Liter-V8-Biturbomotor mit bis zu 450 kW (612 PS) und der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ verbaut.

Im Vergleich zum Vorgänger ist das Ansprechverhalten des neuen T-Modells noch agiler. Das AMG SPEEDSHIFT MCT (Multi Clutch Technology) 9-Gang-Sportgetriebe ist mit einer nassen Anfahrtkupplung kombiniert. Ein weiteres Highlight ist der neue Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+. Er verbindet die Vorteile verschiedener Antriebskonzepte miteinander: Die erstmals vollvariable Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse gewährleistet optimale Traktion bei allen Fahrbahn­zuständen.

Das neue AMG T-Modell bringt nun endlich den praktischen Alltagsnutzen in die E-Klasse. Mit einem Volumen von 640 bis 1.820 Litern bietet das Fahrzeug den größten Laderaum im Segment der Performance T-Modelle. Neu ist die serienmäßige Cargo-Funktion der Rücksitzlehne. Sie kann um zehn Grad steiler gestellt werden. So entsteht ein zusätzliches Ladevolumen von 30 Litern bei weiterhin voller Nutzbarkeit als Fünfsitzer. Zudem lässt sich die Rücksitzlehne im Verhältnis 40:20:40 teilen. Die Entriegelung erfolgt elektrisch.

Der bereits bekannte AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor erreicht im E 63 S T-Modell 450 kW (612 PS) mit einem Drehmoment von 850 Nm. Das Drehmoment steht über ein breites Drehzahlband von 2500 bis 4500/min zur Verfügung. Das E 63 4MATIC+ T‑Modell verfügt über eine Leistung von 420 kW (571 PS) und 750 Nm Drehmoment. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert die S-Variante in 3,5 Sekunden, der E 63 4MATIC+ in 3,6 Sekunden. Dank der serienmäßigen Zylinderabschaltung AMG Cylinder Management und weiterer Maßnahmen ist das neue Performance T-Modell besonders effizient. Mit einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von 9,1 Litern und einem CO2-Ausstoß von 206 Gramm pro Kilometer (kombiniert) setzen beide Motorvarianten eine neue Bestmarke im Wettbewerbsumfeld.

Wie gehabt wird es auch ab der Markteinführung das E 63 S 4MATIC+ T-Modell als besonders exklusiv ausgestattete „Edition 1“ rund ein Jahr lang geben. Die Lackierung in designo selenitgrau magno oder optional in designo nachschwarz magno und das AMG Night-Paket verstärken den kraftvollen Auftritt, während die hellgrauen Streifen über den Seitenschwellerverkleidungen die gestreckte Seitenlinie optimal in Szene setzen. Hinzu kommen die AMG 20-Zoll-Schmiederäder im 7-Doppelspeichen-Design: Sie sind schwarz matt lackiert und mit hochglanzpoliertem Felgenhorn veredelt.

Geprägt wird das besonders sportliche Ambiente durch die AMG Performance-Sitze in Leder Nappa schwarz mit gelben Ziernähten. Entsprechend dazu passend sind das AMG Performance-Sportlenkrad, das Instrumententafel-oberteil, die Türverkleidung, die Mittelkonsole, die AMG Fußmatten und die analoge Uhr im IWC-Design gestaltet. Das Sportlenkrad in Mikrofaser DINAMICA schwarz verfügt über einen „Edition 1“ Schriftzug und eine schwarze „12-Uhr-Markierung“. Carbon-Zierelemente verfeinern zusätzlich den spannungsvollen Kontrast aus Farben und Materialien.

Erstmals zu sehen werden die beiden Performance T-Modelle im Rahmen des Genfer Automobilsalons im März 2017. Bestellbar sind beide Modell ab April 2017 und beim Händler stehen die Modelle dann im Juni diesen Jahres.

Bilder des E 63 T-Modell und des E 63 S T-Modell

Quelle: Mercedes-Benz