News: NAIAS – Mercedes GLA MOPF

In den vergangenen Tagen hat uns Daimler zu aktuell laufenden NAIAS die Modellpflege (MOPF) des Mercedes GLA präsentiert. Mit einem erweiterteren Motorenangebot, einer gezielten optischen Akzentuierung im Innen- und Außendesign sowie aktualisierten Ausstattungsvarianten startet der neue GLA ins kommende Modelljahr. An der Spitze der Modellreihe steht wie gehabt der Mercedes-AMG GLA 45 AMG 4MATIC, einen besonders sportlichen Ausstattungsumfang bietet die Yellow Night Edition.

Mit der Modellpflege halten neue Komfort- und Sicherheitsfeatures wie die 360-Grad-Kamera oder HANDS-FREE ACCESS in den GLA Einzug. Ebenfalls neu ist der GLA 220 4MATIC. Mit einer Leistung von 135 kW (184 PS) und einem Drehmoment von 300 Nm schließt er die Lücke zwischen den beiden Benzinern  von 115 kW (156 PS) und 155 kW (211 PS). Beim Fahrwerk stehen drei Varianten zur Auswahl. Serienmäßig  verfügt der GLA über ein Komfortfahrwerk. Alternativ ist das Fahrwerk auch mit Tieferlegung erhältlich (Verbindung mit der AMG Line oder dem Fahrdynamik-Paket). Optional ist noch ein Off-Road-Komfortfahrwerk erhältlich. Bei diesem Fahrwerk ist die Karosserie um 30 Millimeter höher gelegt. Dies führt zu verbesserter Geländegängigkeit durch größere Bodenfreiheit, einer höheren Sitzposition und zu einer markanteren Off-Road-Optik.

Geänderte Stoßfänger, zusätzliche Leichtmetallräder und die neue, attraktive Farbe „Canyonbeige“ kennzeichnen den Jahrgang 2017 auf den ersten Blick. Damit unterstreicht der GLA optisch noch stärker als bisher seine SUV-Gene. Die bisherigen optionalen Bi‑Xenon-Scheinwerfer weichen LED-Scheinwerfern.  Neben der brillanten Ausleuchtung zeichnen sie sich durch eine dem Tageslicht ähnliche Farbtemperatur aus und entlasten die Augen bei nächtlicher Fahrt. Auch der Energieverbrauch ist geringer: rund 60 Prozent weniger als Xenon und ca. 70 Prozent weniger als Halogen. Das mit 34 Watt ausgelegte Abblendlicht arbeitet mit der LED-Projektionstechnik, das Fernlicht mit der LED-Reflexionstechnik. Blinker, Tagfahrlicht und Positionslicht sind als multifunktionaler Lichtleiter gestaltet und gestatten ein unverwechselbares Design durch höhere gestalterische Freiheitsgrade. Ein Glühlampenwechsel ist über die gesamte Fahrzeug-Lebensdauer nicht mehr nötig.

Im Heck des neuen GLA kommen Voll-LED-Leuchten mit Multilevel-Funktion zum Einsatz, Bremsleuchten und Blinker werden in drei Intensitäten geregelt. Volle Helligkeit bei Tag, ein mittlerer Pegel bei Fahrten in der Nacht und ein niedrigerer Pegel beim Stand in der Nacht, um nachfolgende Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Mit dieser Multilevel-Funktion bietet der GLA für alle Licht- und Witterungsverhältnisse sowie Verkehrssituationen automatisch das richtige Helligkeitsniveau. Besonders angenehm ist diese Lichtregelung beim Ampelstopp oder Stausituationen für die anderen Autofahrer, denen hier ein angenehmes, blendfreies Brems- und Blinklicht entgegen leuchtet.

Auch die inneren Werte können sich sehen lassen: Die in diesem Marktsegment exklusiv angebotene 360‑Grad-Kamera erfasst die unmittelbare Umgebung des Fahrzeugs, die entweder als Vollbilddarstellung oder in sieben verschiedenen Splitscreen-Ansichten auf dem Media-Display gezeigt wird. Bei der HANDS-FREE ACCESS Sonderausstattung handelt es sich dabei um die Möglichkeit die Heckklappe mittels Fußbewegung freihändig und berührungslos zu öffnen und zu schließen. Der Vorgang kann jederzeit beendet werden und auch ein mögliches Hindernis stoppt den Vorgang sofort. In Verbindung mit dem Ablagepaket ist der Ladeboden abschließbar. Der Verschluss ist im Klappgriff integriert und per Schlüssel zu bedienen.

Mercedes-AMG wertet den GLA 45 4MATIC optisch und technisch auf. Mit intelligenten Aerodynamikmaßnahmen wie der neu gestalteten Frontschürze und der neuen Abrisskante auf dem Dachspoiler konnten Fahrdynamik und Fahrstabilität erhöht werden, gleichzeitig wurde der Luftwiderstand gesenkt. Charakteristisches Erkennungsmerkmal des neuen Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC ist die nachgeschärfte Frontpartie. Die Frontschürze erhielt eine noch dynamischere Form, neue Lufteinlassgitter, einen Frontsplitter-Einsatz in Silberchrom sowie Flics in Hochglanz schwarz. Einige frühere Sonderausstattungen wie die LED High Performance-Scheinwerfer gehören jetzt zum serienmäßigen Ausstattungsumfang.

Mit 280 kW (381 PS) Höchstleistung und 475 Nm maximalem Drehmoment gehört der Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC zu den leistungsstärksten Fahrzeugen in seinem Segment. Tempo 100 km/h werden aus dem Stand bereits nach 4,4 Sekunden erreicht.  Unterstützt wird der agile und dynamische Charakter der Kraftübertragung auch durch das AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe. Mit einem Kraftstoffverbrauch von 7,4 Litern je 100 Kilometer (NEFZ kombiniert) untermauert Mercedes-AMG gleichzeitig seine Vorreiterrolle in puncto Effizienz.

Mit den Modellen A 45 4MATIC, CLA 45 4MATIC, CLA 45 4MATIC Shooting Brake und GLA 45 4MATIC hat Mercedes-AMG neue Kundengruppen erschlossen und den Erfolg der Sportwagen- und Performance-Marke beflügelt. Das Affalterbacher Unternehmen feiert den Erfolg mit einer Yellow Night Edition, die für alle vier Kompaktfahrzeuge erhältlich ist und einen besonders sportlichen Ausstattungsumfang enthält.

Die ausschließlich in Nachtschwarz oder Cosmosschwarz lackierten Sondermodelle sind durch ihre Kombination aus graphitgrau matten und gelben Applikationen zu erkennen. Den Eindruck unterstreichen die Leichtmetallräder in Schwarz matt mit gelben Felgenhörnern und die schwarz lackierte AMG Doppellamelle im Kühlergrill. Gelbe Highlights kennzeichnen die Frontschürze, die Außenspiegelgehäuse, die Einleger in den Seitenschwellern, den Heckdiffusor und den Heckflügel (bei A 45 4MATIC und GLA 45 4MATIC). Den besonderen Charakter betonen darüber hinaus die AMG Sportstreifen in Graphitgrau matt (foliert) auf Motorhaube, Dach, Heckdeckel und Fahrzeugseiten.

Auch das Interieur ist durch die umfangreiche Ausstattung und gelbe Akzente geprägt. Die AMG Performance Sitze in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA tragen ebenso gelbe Zierelemente wie das AMG Performance Sportlenkrad in Mikrofaser DINAMICA, die Rücksitzbank, die Instrumententafel, die Bordkanten (nur beim CLA 45 4MATIC) und die Armauflagen. Weitere Highlights sind die Einstiegsleisten in Graphitgrau mit gelbem AMG Logo, die Fußmatten mit gelber Paspel, ebenfalls gelbem AMG Logo, sowie die gelben Luftaustrittsdüsen.

Zur umfangreichen Serienausstattung der Yellow Night Edition zählen das Aerodynamik-Paket, das Night-Paket, das Licht- und Sichtpaket, die Ambientebeleuchtung, die Performance Sitze mit Memory Funktion sowie das AMG Performance Lenkrad in Mikrofaser DINAMICA schwarz mit gelber 12-Uhr-Markierung in Leder Nappa, Lenkradblende in Silberchrom mit „AMG Edition“ Plakette und gelben Kontrastziernähten. Auf Wunsch kann der Kunde außerdem noch das AMG DYNAMIC PLUS Paket ordern oder die Edition mit anderen Sonderausstattungen anreichern.

Die Verkaufsfreigabe des neuen Mercedes-Benz GLA erfolgt am 9. Januar 2017 ab 28.940,80 Euro für den GLA 180. Das Topmodell Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC wird ab 56.852,25 Euro angeboten.

Fotos des Mercedes GLA MOPF

 

Quelle: Mercedes Benz