News: Neues iPhone 7

Am gestrigen Tage hat Apple im Rahmen der Pressekonferenz im Bill Graham Civic Auditorium die neuen iPhone 7 vorgestellt. Obwohl man eigentlich bei dem Namen iPhone 7 meinen könnte, dass Apple uns ein neues Design mit der kommenden Generation schenkt, wird wenig Veränderungen feststellen können. Selbst in den Ausmaßen hat sich im Vergleich zur Vorgängergeneration nichts geändert. Das Gewicht des iPhone 7 ist um 5 Gramm und des iPhone 7 Plus ist um 4 Gramm gesunken.

Aber schauen wir uns zunächst einmal beide Geräte im Detail näher an. Äußerlich sind an der neuen iPhone Generation zwei Veränderungen feststellbar. Einerseits ist der Wegfall des Kopfhöreranschlusses zu nennen und andererseits sind sowohl beim iPhone 7 als auch bei der Plus Variante bei der Kamera zu sehen. Die größte Änderung hat das iPhone 7 Plus bekommen, weil hier zwei Kameralinsen aus dem Gehäuse ragen. Im Gegensatz dazu muss das iPhone 7 mit 4,7″-Display weiterhin mit einer Kamera auskommen.

Mit der kommenden iPhone Generation hat Apple die Kamerasysteme komplett neu konzipiert und macht so nach eigener Aussage die beliebteste Kamera noch besser. Die 12-Megapixel Kamera beider iPhone Varianten verfügt jetzt über eine optische Bildstabilisierung. Für hellere, detailreichere Fotos und Videos verfügt die neue Kamera über eine größere ƒ/1.8 Blende und ein Objektiv mit sechs Elementen. Neben der gleichen 12-Megapixel Weitwinkelkamera verfügt das iPhone 7 Plus noch zusätzlich über eine 12-Megapixel Kamera mit Teleobjektiv, die im Zusammenspiel einen zweifachen optischen Zoom und einen bis zu zehnfachen digitalen Zoom für Fotos bietet.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird die duale 12-Megapixel reicht Apple für das iPhone 7 Plus noch den neuen Schärfentiefeneffekt nach. Mittels einer ausgeklügelten Technik mittels Machine Learning wird der Hintergrund vom Vordergrund getrennt. Dies war vormals nur mit großen Kameras möglich. Als Frontkamera ist in beiden Gerätevarianten eine 7-Megapixel FaceTime HD Kamera verbaut.

Mit dem neu entwickelten A10-Prozessor vollzieht Apple den Schritt von einer Dual-Core Architektur zu einer Quad Core Architektur. Hinsichtlich der Leistungsfähigkeit der einzelnen Kerne besteht die Architektur des A10 aus zwei High-Performance-Kernen und zwei Hocheffizienz-Kernen. Bei aktuell grade mal 20% des Energiebedarfs bietet Apple 120% mehr Leistung im Vergleich zu ersten iPhone Generation. Im Vergleich zum iPhone 6 liegt die Grafikleistung bis zu dreimal höher, bei gerade einmal halben Energieverbrauch.

Nicht unbedingt eine große Überraschung war der Wegfall des Klinkensteckers. Ab sofort liegt der neuen iPhone Generation „EarPods“ bei, die sich mit dem neuen iPhone 7 über Lightning verbinden lassen.  Damit auch weiterhin Kopfhörer über Klinke angeschlossen werden können, legt Apple noch einen Adapter von Lightning auf Klinke bei. Aber Apple hat auch die Antwort auf die Frage wie man noch mehr Kabel beseitigen kann bei der Pressekonferenz gezeigt. Die neuen AirPods sind Bluetoothkopfhörer, die über einen Apple-eigenen Chip (W1-Chip) mit Daten versorgt werden. Die Akkulaufzeit der AirPods beträgt fünf Stunden.

Bei den Gehäusefarben gibt es auch einige Änderungen. Rosegold, Gold und silber gibt es wie gehabt. Space-Grey wurde durch Schwarz ersetzt. Dabei handelt es sich um ein eloxiert-mattes Erscheinungsbild. Dazu gekommen ist eine weitere Farbe. Es handelt sich hierbei um das neue Jet Black. Diese Farbe ist ein Diamantschwarz-Finish in satter Hochglanz-Optik. Bereits im Kleingedruckten auf der Apple Homepage empfiehlt Apple zum Erhalt die Nutzung eines Cases.

Obwohl Apple bei der Keynote den Eindruck erweckt hat, dass das neue iPhone wasserdicht ist, ist dies ein Trugschluss. Das neue iPhone ist lediglich spritzwassergeschützt und bietet somit einen Schutz gegen Verschmutzungen, Spritzer und Staub. Endlich hat Apple sich auch von der 16 Gigabyte Variante verabschiedet und bietet nun als Einstieg die 32 GB Variante an.

Beginnend ab 759 Euro werden die iPhone und iPhone 7 Plus in Modellen mit 32GB, 128GB und 256GB in Silber, Gold, Roségold und dem neuen Finish in Schwarz verfügbar sein. Das neue Diamantschwarz-Finish wird exklusiv in Modellen mit 128GB und 256GB angeboten. Erst ab Ende Oktober werden die neuen Apple AirPods zu einem Preis von 179 Euro verfügbar sein. Die im Lieferumfang enthaltenen neuen EarPods und der Adapter lassen sich auch separat einzeln zu 35 Euro bzw. 9 Euro erwerben.

Fotos des neuen iPhone 7

 

Post Comment