Nokias erstes Android

Eigentlich denkt man bei Nokia nicht grade an Android. Eher würde doch die Hölle zufrieren, bevor Nokia ein Android Telefon auf den Markt bringt. Insbesondere seit dem die Handysparte sich im Eigentum von Microsoft befindet, klingt diese Vorstellung doch sehr sehr abwegig und unglaubwürdig. Aber das wir Käufer doch manchmal eines besseren belehrt werden könnten, zeigt grade die aktuelle Gerüchteküche zum Mobile World Congress 2014 in Barcelona.

Eigentlich schenkt man doch Gerüchten relativ wenig Aufmerksamkeit, aber wenn schon als Quelle das renommierte Wall Street Journal in unterschiedlichen Quellen genannt wird, muss an dieser Geschichte doch etwas dran sein. Als Arbeitstitel trägt dieses Smartphone den Namen „Normandy“ oder „Nokia X“ und lässt sich technisch als ein Einsteiger-Telefon bezeichnen. Auf Grund der deutlichen Abgrenzung zu der Lumia-Reihe ist nicht anzunehmen, dass dieses Telefon keine Konkurrenz zu den Windows Phone OS Smartphones sein wird. Vor allem ist auch nicht zu erwarten, dass das Einsteiger-Telefon über PureView Floating Lens und/oder PureView Oversampling verfügen wird.

Wobei man sich vor Auge halten muss, dass die Entwicklung des Android Telefons vor Beginn der Übernahme durch Microsoft begonnen wurde. Jetzt stellt sich die Frage wie geht Microsoft mit diesem Produkt um? Gelingt Nokia noch die Veröffentlichung vor Beendigung der Übernahme oder wird dann das Telefon danach veröffentlicht bzw. verschwindet es für immer in einer Schublade? Aber andererseits scheint eine Veröffentlichung doch nicht so abwegig, da Nokia sich komplett von der eigenen Symbian Plattform verabschiedet hat und ein Einsteiger-Telefon durchaus die Asha Geräte mit Symbian ablösen könnte.

Das alles wird der Mobile World Congress 2014 in Barcelona zeigen. In ungefähr zwei Wochen, den 24.02.2014, entsprechende Neuigkeiten auf der Pressekonferenz verkünden.

 [ Quelle: Text via WSJ: Nokia Releasing First Android Phone ]

 [ Quelle Bild via Twitter: @evleaks ]