Review: Philips AC4080/10 Kombigerät

Dieses Review soll sich mit meinen Erfahrungen zum 2-in-1 Kombigerät Luftbefeuchter und Luftreiniger AC4080/10 aus dem Hause Philips befassen. Inhaltlich soll sich dieses Review weniger mit den technischen Aspekten des Produkts befassen, sondern eher, ob das Gerät etwas für Allergiker sein kann. Persönlich bin ich einer von vielen Heuschnupfen geplagten und konnte dankenswerterweise das Gerät ausführlich testen. Bevor ich auf meine Erfahrungen zu diesem Gerät eingehe, möchte ich doch noch vorweg auf die technischen Aspekte eingehen.

An dieser Stelle möchte ich zuerst einmal auf unser Unboxing verweisen, welches einerseits hier auf unserem Blog oder hier direkt auf Youtube zu finden ist. In diesem Video zeige ich euch das Gerät und das Zubehör sowie einen kurzen ersten Eindruck zu dem Gerät.

P1260249Im Prinzip ist die Inbetriebnahme das AC4080/10 sehr einfach gestaltet. Es müssen lediglich die Filter eingelegt werden, der Wassertank mit Wasser befüllen und das Gerät mit Strom verbinden. Die Handhabung ist sehr einfach und benötigt erst mal keinen genaueren Blick in die Gebrauchsanweisung. Man sollte nur beachten, dass die Folien an den Filtern entfernt werden müssen. Mit seinen 8,5 Kilogramm Eigengewicht lässt sich das Gerät auch ohne großen Aufwand in unterschiedlichen Räumen positionieren, wichtig hierbei ist das der Abstand zum nächsten Objekt eingehalten wird, sodass die Luft zirkulieren kann.

Wenn man das Gerät einschaltet, erklingt eine kurze Melodie und der integrierte Sensor analysiert die Luftqualität des Raums. Nach wenigen Sekunden zeigt die Status-LED die Qualität der Raumluft an. An Hand der unterschiedlichen Farben kann man die Qualität der Luft ablesen. Blau bedeutet saubere Luft, violett bedeutet verbesserungswürdige Luft und bei schlechter Luftqualität leuchtet die LED rot. Abhängig vom Messungsergebnis arbeitet der AC4080/10 stärker oder schwächer.

P1260248Das Gerät lässt sich durch die unterschiedlichen Tasten auf der Oberseite bedienen. Standardmäßig befindet sich das Gerät nach dem Einschalten im Auto-Modus, der eine Luftfeuchtigkeit von 50% erzielt. Allerdings kann man auch manuell auf die Luftfeuchtigkeit Einfluss nehmen, in dem der Wert sich auf 40%, 50% oder 60% regulieren lässt. An dieser Stelle möchte ich positiv hervorheben, dass man entweder den Luftreiniger und Luftbefeuchter gemeinsam betreiben kann oder nur der Luftreiniger genutzt werden kann. Zusätzlich lässt sich die Empfindlichkeit des Luftqualitätssensors individuell einstellen, so dass der Luftreiniger je nach Stufe Luftempfindlichkeit mehr Schadstoffe aus der Luft filtert und die Lüftergeschwindigkeit in leichten Intervallen steigt. Wer das Gerät über Nacht im Schlafzimmer betreiben möchte, der wird den Sleep-Modus zu schätzen wissen. In dieser Einstellung arbeitet das Gerät extrem leise und schaltet die LED Lampen ab.

Schon kurz nach Inbetriebnahme konnte ich eine spürbare Verbesserung der Luftqualität ein. Insgesamt hat das Gerät einen wirklich positiven Einfluss auf die Allergiebeschwerden, indem sich bspw. der Juckreiz in den Augen reduziert hat. Insgesamt ist die Luft in den Räumen frischer und besser, was auch Besuchern direkt aufgefallen ist. Wer auch mal Alternativen für Heuschnupfen- bzw. Allergiebeschwerden sucht, dem kann ich das Gerät sehr empfehlen. Nach meinem intensiven und langen Test konnte ich keine negativen Punkte – abgesehen von dem hohen Kaufpreis – feststellen. Das Gerät ist solide gebaut, die Gebrauchsanleitung sehr verständlich und die Handhabung einfach.

 

 

Post Comment