Review: Remington SmartEdge Pro XF8700

Review: Remington SmartEdge Pro XF8700

Nach unserem Unboxing des Remington SmartEdge Pro XF8700 fassen wir in diesem Bericht unsere Eindrücke zu diesem Produkt zusammen. Sicherlich werden sich jetzt einige fragen, was der Test eines Rasierers hier zu suchen hat. Sicherlich ist es auch für uns interessant einmal in diese Branche einen Blick hineinzuwerfen und andererseits hat doch ein Herrenrasierer hier seine Daseinsberechtigung. Dieser Testbericht gliedert sich in 3 Bereiche auf. Ich starte zuerst mit einem Kurzüberblick zu dem Produkt als Nächstes dann unsere Eindrücke und zum Abschluss ein Fazit.

Bei dem XF8700 handelt es sich um einen sogenannten Folienrasierer, der auch gleichzeitig das Premiummodell aus dem Hause Remington ist. In diesem Rasierer kombiniert Remington die Technologien Active Hybrid und Accucut Klingen. Die Active Hybrid Technologie soll das Ausreißen der Haare während der Rasur und Hautirritationen reduzieren. Durch die Verwendung von AccuCut Klingen kann das Gerät leiser arbeiten und erzeugt weniger Vibrationen. Gleichzeitig ist das Gerät dadurch leichter zu reinigen. Wer sich gerne unter der Dusche rasiert, kann dies mit dem XF 8700 auch tun, weil dieser wasserfest ist. Was sich im Lieferumfang des Geräts befindet, ist im verlinkten Video zu sehen.

Nimmt man den XF8700 zum ersten Mal in die Hand, so stellt man direkt fest, dass dieser sehr gut in der Hand liegt und durch die gummierte Grifffläche auch nicht aus der Hand gleiten kann. Wie in dem Video zu sehen ist, befindet sich neben dem Rasierer eine Tasche und eine Ladestation in der Verpackung. Was ich an dieser Stelle ein bisschen schade finde, ist das der Rasierer sich nur über die Ladestation aufladen lässt und das Ladekabel sich nicht direkt mit dem Rasierer verbinden lässt. Dies ist sicherlich nur eine Kleinigkeit, aber man muss halt immer daran denken, dass man die Ladestation mit einpackt. Auch wäre es für den Transport wünschenswert gewesen, wenn eine Scherkopfabdeckung für den Transport des XF8700 mitgeliefert werden würde.

Besonders gut gefallen hat mir die digitale Ladeanzeige. Ich konnte immer direkt den Ladezustand des Rasierers ablesen. In diesem Fall zeigt der Rasierer bei vollem Akku 60 Minuten an. Bei Benutzung des XF8700 wird dann die Restzeit minütlich aktualisiert. Bei mäßigem Barwuchs benötigt man mit diesem Rasierer rund 5-6 Minuten. Dies bedeutet, dass man durchaus rund 10 Tage auf das Ladegerät verzichten kann. Nicht zu viel versprochen hat Remington mit der Active Hybrid Technologie. Auch wenn ich es anfangs für ein Marketingversprechen gehalten habe, kann ich an dieser Stelle bestätigen, dass der Rasierer sehr hautfreundlich ist und keinerlei Hautreizungen verursacht hat.

Der Scherkopf ist beweglich und passt sich somit super den Gesichtskonturen an und lässt sich so ideal über das Gesicht führen. Allerdings wäre es wünschenswert, dass man vielleicht mehrere Schermesser mehrere in den Kopf integriert hätte, weil man so mehrmals über den Rasierer über dieselbe Stelle führen muss. Nach der Rasur lässt sich der Rasierer sehr leicht zerlegen und auch entsprechend gut reinigen.

Mich hat dieser Rasierer sehr überzeugt. Wer bisher bei seiner Rasur immer Probleme mit Hautreizungen hat und eine sehr empfindliche Haut hat, sollte durchaus einmal einen Blick auf den XF8700 werfen.