Rückblick IAA: Kia

Im Rahmen der 65. Automobilausstellung in Frankfurt präsentiert Kia 3 neue Modelle auf dem eigenen Messestand. Erstmals zeigt KIA die zweite Generation des Soul in Europa auf einer Messe. Als zweite Messeneuheit zeigt Kia erstmals den neuen Picanto 1.0 LPG und als drittes Fahrzeug hat KIA das Facelift des Optima mit nach Frankfurt gebracht. Wir haben für Sie die Neuheiten von Kia auf der IAA näher angesehen und stellen Sie nun einmal näher vor.

Der Picanto LPG besitzt einen sogenannten bivalenten Antrieb. Neben dem 35 Liter Benzintank besitzt das Fahrzeug noch einen Erdgastank von 27 Litern. Motorisiert ist der Picanto mit einem 1 Liter Drei-Zylinder in leicht abgewandelter Form. Statt den 67 PS besitzt dieses Modell 69 PS und auch wurde das Drehmoment leicht auf 95 Newtonmeter gesteigert. Dank eines Verbrauchs von 6,2 Litern Autogas kommt man mit dem Inhalt des Tanks bis zu 400 Kilometern weit. Sollte dann einmal der Autogastank leer sein, so kann der Fahrer dann bequem auf den Benzintank umschalten und direkt weiterfahren. In jeder Ausstattungsvariante wird der LPG Antrieb 1.000 Euro teurer sein.

kia_picanto

Zur IAA hat Kia dem europäischen Flagschiff ein Facelift spendiert. Das Facelift des neuen Optima bringen Designänderungen und neue Komfort- und Sicherheitsmerkmale mit sich. Die Motoren der Facelift-Version wurden vom Vorgängermodell übernommen. Äußerlich wurden am Kia Optima die Front- und Nebelscheinwerfer, Rückleuchten, Stoßfänger, Felgen und das LED – Tagfahrlicht, welches jetzt im Scheinwerfer integriert ist, neugestaltet. Neben optischen Verbesserungen wurde bei der Überarbeitung des Kia Optima besonders Wert auf die Steigerung des Fahrkomforts gelegt. Durch Verbesserungen an der Hinterradaufhängung und den Dämpfern ist es den Kia Ingenieuren gelungen den Geräuschpegel um 3,3 Dezibel zu senken. Der neue Kia Optima kann nun mit neuen Assitenzsystemen aufwarten, wie der Blind Spot Detection (BSD), Spurwechselassistent (Lane Change Assist, LCA) und den Querparkassitenten (Rear Traffic Alert, RCTA). Als weitere Ausstattungsmerkmale kann man noch das Intelligente Parksyste, Smart-Key und Startknopf hervorheben.

kia_optima_pr

Bei der zweiten Generation des Soul konnte Kia das charakteristische Design beibehalten. Ergänzt wurde das charakteristische Design durch moderne Designelemente. Die umfassendste technische Änderung am neuen Kia Soul beruht auf der neuen Plattform, die an den aktuellen Kia cee’d angelehnt ist. Mit diesem Plattformwechsel konnten die Fahreigenschaften und das Handling im Gegensatz zum Vorgängermodell deutlich verbessert werden. Die neue Generation des Kia Soul ist in der Größe im Vergleich zum Vorgänger gewachsen. Durch den längeren Radstand und die breitere Spur erhöhen das Raumangebot im Passagierraum und das Gepäckraumvolumen konnte auf 354 Liter gesteigert werden. Motorisiert ist der neue Kia Soul mit den identischen Motoren des Vorgängers. Europaweit kommt der neue Kia Soul im nächsten Jahr in den Handel.

kia_soul_pr