Review: Sennheiser Momentum

Mit den neuen MOMENTUM Over-Ear Kopfhörern stellt Sennheiser ein neues Top-Modell seiner Kabelgebundenen Kopfhörer vor. Das Paket, was – wie bei Sennheiser üblich – hochwertig gefertigt ist, enthält eine kleinen Quick-Start Guide sowie die Kopfhörer in einer extra dafür angepassten braunen „Hülle“.

Klappt man diese auf, sieht man die edel gefertigten Kopfhörer, die durch Echtleder und Aluminium punkten konnten.

Die Qualität der Sennheiser Momentum bildet sich jedoch nicht nur an den Aluminium Bügeln oder am Kabel ab, welche in zwei Ausführungen, sowohl als Smartphone Kabel mit Bedieneinheit, als auch als normales Klinkenkabel mitgeliefert wird, sondern viel mehr am ausgesprochen klaren Klang.

IMG_0016In unserem Test hatten wir als Testobjekt außerdem das Beats by Dre „Mixr“ Modell vor Ort. Diese Headphones punkten ebenfalls mit sehr gutem Sound. Allerdings ist uns der Tragekomfort, der bei langer Tragedauer zu wünschen übrig lässt, sowie der stark basslastige Klang negativ aufgefallen.

In diesem Punkt werden die Unterschiede offensichtlich.
Es zeigt deutlich, welches Publikum Sennheiser und Beats mit Ihren Modellen erreichen möchten. Sennheiser zielt mit dem zeitlosen Design auf die anspruchsvollen Musikliebhaber ab, punktet mit besonders ausgewogenem, klaren Sound mit sauberen, nicht überbetonten Bässen.

In der Praxis überzeugen die Sennheiser MOMENTUM durch sehr angenehmen Tragekomfort – auch beim längeren Musikgenuss – als auch durch die modulbasierte Bauweise, die es erlaubt einzelne Komponenten bei bedarf auszutauschen.

Unser Fazit:

In dem höheren Preissegment ab 300€ erhält der Sennheiser MOMENTUM eine klare Kaufempfehlung.